© fuenfhauskitchen

Hendl-Kokossuppe mit Reisnudeln

Hinterlasse einen Kommentar
Fest|Tag, Formel|Sammlung, Hauptsache

Hendl-Kokossuppe mit Reisnudeln

Ich mag dieses Gericht weil… ich mich in alle asiatischen Suppentöpfe reinlegen könnte.

 

Zutaten für 4 Portionen:

Vom Hühnerfond mache ich immer eine große Menge. Man kann ihn sehr gut einfrieren und so wird aus einem Fest|Tag–Gericht schnell ein All|Tag–Gericht.
  • 3-4 Hendlkarkassen (oder 3-4 Hendlschenkel, oder 1 Hendl (Brust auslösen und einfrieren))
  • 3-4 Tomaten (in grobe Stücke geschnitten)
  • 1 Lauch (in Ringe geschnitten)
  • 3 daumengroße Stücke Ingwer (in Scheiben geschnitten)
  • 4 Stück Zitronengras (zerklopft und in Stücke geschnitten)
  • 4 Kaffirl-Limettenblätter
  • 1 Zwiebel (mit der Schale in 2 Hälften geschnitten)
  • 4-6 getrocknete Chilischoten (gemörsert)
  • 400ml Kokosmilch
  • 2 mittlere Zucchini (längs vierteln, das Gehäuse entfernt und in Streifen geschnitten)
  • 1 grüner Paprika (Kerngehäuse entfernt und in Streifen geschnitten)
  • 1 Tasse Shiitake Pilze (vierteln)
  • 250g Reisnudeln breit
  • 3 Frühlingszwiebeln (in feine Ringe geschnitten, das Grün ein bisschen gröber)
  • Schwarze Pfefferkörner, Salz, Erdnussöl

© fuenfhauskitchen

© fuenfhauskitchen

  1. Für den Hühnerfond,  die Zwiebel mit dem Anschnitt nach unten,  in einer kleinen Pfanne ohne Fett anrösten,  bis die Anschnitte schwarz sind. Das Hendl, Lauch, Tomaten, Ingwer, Zitronengras, Kaffir-Limettenblätter, die  Zwiebel, ein paar schwarze Pfefferkörner und einen EL Salz in einen großen Topf geben. Mit Wasser auffüllen bis alle Zutaten bedeckt sind. Aufkochen lassen und  bei niedriger Temperatur für mind. 1,5 Stunden köcheln lassen.
  2. Die Karkassen und anderen Zutaten grob mit einem Schaumlöffel entfernen, danach die Suppe nochmals durch ein Sieb in einen anderen Topf füllen. Falls die Suppe mit fleischigen Teilen vom Hendl gemacht wurde, das Fleisch auslösen und aufbewahren (man kann z.B einen Geflügelsalat daraus machen, oder man isst die Suppe mit Fleisch… jedenfalls nicht wegschmeißen).
  3. Die Suppe mit Salz und Chili kräftig abschmecken und gegebenenfalls noch ein wenig einkochen lassen. Einen Liter davon mit der Kokosmilch aufgießen, ein wenig köcheln und nochmals abschmecken.  Den Rest abkühlen lassen und einfrieren.
  4. Die Zucchini, die Pilze und die Paprika getrennt scharf in Erdnussöl anbraten und beiseite stellen. Die Reisnudeln laut Packungsanleitung kochen und beiseite stellen.
  5. Die Einlagen in gewünschter Menge in eine große, vorgewärmte Suppenschüssel geben, mit Suppe aufgießen und die Frühlingszwiebeln darüber streuen. Bei Bedarf mit Sojasauce servieren.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s