© fuenfhauskitchen

Risotto mit weißem Spargel

2 Kommentare
Formel|Sammlung, Frei|Tag, Hauptsache

Risotto mit weißem Spargel

Ich mag dieses Gericht weil.. es dieses Jahr mein erstes Spargelgericht ist und ich Spargel liebe liebe liebe… deswegen werden noch unzählige Rezepte folgen… 🙂

 

Zutaten für 4 Portionen:

  • 750g weißer Spargel (geschält, die vordere Hälfte in 3 Stücke geschnitten, die hintere Hälfte in feine Scheiben geschnitten, Schalen vom Spargel aufbehalten)
  • 250g Risottoreis
  • 150ml Weißwein
  • 1 Liter Gemüse-  oder Hühnerbrühe
  • 1 Zwiebel (klein gewürfelt)
  • 1 Knoblauchzehe (klein gewürfelt)
  • 2 daumengroße Stück Knollensellerie (sehr klein gewürfelt)
  • 1 Zitrone (Schale unbehandelt, Zesten und Saft)
  • 1 kleine Handvoll geriebener Pecorino
  • 1 kleine Handvoll geriebener Parmesan
  •  Olivenöl, Butter, Salz, Pfeffer

© fuenfhauskitchen

© fuenfhauskitchen

  1. Die Scheiben von der hinteren Spargelhälfte und die Spargelschalen in der Hühnerbrühe bzw. Gemüsebrühe für ca. 25 min weich kochen. Anschließend pürieren und durch ein Sieb drücken. Den Spargelfond auf dem Herd warmhalten.
  2. Für das Soffritto den Sellerie, die Zwiebel und den Knoblauch mit Olivenöl in einem Topf mit Deckel bei niedriger Temperatur glasig dünsten (ca. 10 min.).
  3. Wenn das Soffritto fertig ist, die Temperatur vom Herd wieder hoch stellen und den Risottoreis hinzufügen. Kurz mit dem Soffritto anschwenken und mit Weißwein ablöschen.  Dann muss man rühren, rühren, rühren bis der Weißwein beinahe verkocht ist und die Stärke vom Risottoreis ausgetreten ist. Danach  die Hitze wieder minimieren (mittlere Stufe) und immer wieder eine Schöpfkelle heiße Brühe hinzufügen und rühren.
  4. In der Zwischenzeit die Spargelstücke von der vorderen Hälfte in einer kleinen Pfanne mit ein wenig Wasser und Butter weichdünsten (je nach Dicke ca. 10 min.).
  5. Wenn der Risottoreis kurz vor „al dente“ ist, die Spargelstücke  einrühren und je nach Schlotzigkeit noch ein bisschen von der Brühe hinzufügen. Ein sehr großzügiges Stück Butter, den Pecorino und den Parmesan in das Risotto einrühren. Mit Salz, Pfeffer, Zitronenabrieb und einem Spritzer Zitronensaft abschmecken. Immer auf die Schlotzigkeit achten. Wenn das Risotto schon nachgezogen hat, noch ein bisschen von der Brühe hinzufügen.
  6. Das Risotto in einem vorgewärmten, tiefen Teller servieren.

2 Kommentare zu “Risotto mit weißem Spargel”

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s