© fuenfhauskitchen

Spargel-Ravioli

2 Kommentare
Fest|Tag, Formel|Sammlung, Pasta

Spargel-Ravioli

Ich mag dieses Gericht… weil es nach Spargel und Butter schmeckt… zwei Sachen die ich liebe liebe liebe… 🙂

 

Zutaten für 4 Portionen:

  • 300g Mehl
  • 3 Eier
  • 1kg Spargel weiß (unteres Ende abgeschnitten, geschält)
  • 1/2kg Spargel grün (unteres Ende abgeschnitten, unteres Drittel geschält)
  • 3 mittelgroße mehlige Erdäpfel (gekocht und ausgedämpft)
  • 150g Butter
  • Abrieb von 2 Zitronen
  • Parmesan, Olivenöl, Salz, Pfeffer

© fuenfhauskitchen

© fuenfhauskitchen

  1. Das Mehl, die Eier, ein paar Tropfen Olivenöl und Salz zu einem glatten, elastischen Teig verarbeiten (wenn nötig kann man noch etwas Wasser einarbeiten). In Frischehaltefolie einwickeln und für mind. 1 h ruhen lassen.
  2. Beim Spargel großzügig die Spitze abschneiden und beiseite stellen. Den restlichen Spargel in Scheiben schneiden. Als erstes den weißen Spargel in einer Pfanne mit ein bisschen Wasser und Butter für ca. 10 min. garen. Dann den grünen Spargel hinzufügen. Wenn der Spargel gar ist abtropfen und auskühlen lassen.
  3. Die Erdäpfel durch eine Presse drücken und den kalten Spargel fein pürieren. Beides miteinander vermengen und mit kräftig Salz, dem Zitronenabrieb und ein wenig Pfeffer abschmecken.
  4. Den Teig mit Hilfe einer Nudelmaschine zu Teigbahnen  ausrollen. Anschließend jeweils 1 TL- 1EL Füllung in geeigneten Abständen auf die Teigbahn platzieren. Mit einem Pinsel um die Füllung Wasser verstreichen und die 2. Teigbahn darauf legen. Die Füllung rundherum gut verschließen und mit einem Teigschneider die Ravioli viereckig ausschneiden. Die Ränder mit Hilfe einer Gabel versiegeln.
  5. Die fertigen Ravioli gibt man am besten auf ein Backpapier, welches mit Hartweizengrieß oder Polenta bestreut ist, dann bleiben die Ravioli nicht kleben. In der Zwischenzeit das Pastawasser aufsetzen.
  6. Für das Ragout die weißen Spargelspitzen für ca. 5 min. in etwas Wasser und großzügig Butter weichdünsten. Den Garpunkt überprüfen und dann für weitere 2 min. die grünen Spargelspitzen hinzugeben (bei dickerem grünem Spargel dauert es ein bisschen länger). Wenn Zwischendurch das Wasser verdampft ist, das Ragout mit Pastawasser aufgießen. Wenn das Wasser kocht, die Ravioli für ca. 3-4 min. bissfest kochen. In einem tiefen vorgewärmten Teller mit dem Spargelragout und geriebenen Parmesan servieren.

2 thoughts on “Spargel-Ravioli”

  1. Ich bin ganz neidisch wenn ich seh, was du schon alles mit Spargel gekocht hast. ..dabei hab ich Spargel auch so gerne.
    Kompliment auch zu deinen Bildern, schaut alles so lecker aus!

    Gefällt mir

    • Dankeschön! Tja.. ich bin einfach Spargel-Fan und kann es nicht erwarten bis es den ersten regionalen Spargel gibt.. 😉 Aber Spargel gibt es noch eine Weile, vorallem der Grüne.. als nichts wie ran.. 🙂 GLG

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s