© fuenfhauskitchen

Pasta Genovese

All|Tag, Formel|Sammlung, Pasta

Pasta Genovese

Ich mag dieses Gericht… weil es schön frisch nach dem Basilikum schmeckt, die Fisolen schön knackig sind und Erdäpfel eine schöne Sämigkeit abgeben.

 

 Zutaten für 4 Portionen:

Für das Pesto

  • 2 große Bund Basilikum (inklusive Stängel grob geschnitten)
  • 3 EL Pinienkerne (angeröstet)
  • 1 Knoblauchzehe (grob geschnitten)
  • 1 daumengroßes Stück Pecorino
  • Olivenöl, Salz, Pfeffer

 

  • 500g Pasta
  • 300g grüne Fisolen (Ende abgeschnitten)
  • 5 Stück mittlere Heurige (neue Kartoffel) (geschält, und in kleine Würfel geschnitten)

© fuenfhauskitchen

© fuenfhauskitchen

  1. Für das Pesto alle Zutaten wie oben genannt mit einem Zerkleinerer oder Pürierstab unter Zugabe von Olivenöl zu einem schönen sämigen Pesto verarbeiten.
  2. Die Fisolen in Salzwasser bissfest kochen, in Eiswasser abschrecken und beiseite geben. Die Erdäpfel ebenfalls kochen abschütten und beiseite stellen.
  3. Dann das Kochwasser für die Pasta aufsetzen. Die Pasta abschütten wenn sie noch ein bisschen bissfester als al dente ist. Unbedingt ein wenig von dem Kochwasser aufbehalten.
  4. Die Pasta, die Fisolen, die Erdäpfel und das Pesto in einem Topf verrühren und etwas vom Pastawasser hinzufügen. Alles gut durchmischen  und ein wenig ziehen lassen. Falls die Pasta schon etwas gesaugt hat, wieder etwas von dem Pastawasser hinzufügen. Das Gericht mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  5. In einem tiefen vorgewärmten Teller mit etwas geriebenen Pecorino servieren.

3 Kommentare zu “Pasta Genovese”

  1. diebildermacherkochen schreibt:

    deine nudelgerichte sind erstklassig, koennte mich jetzt dort durchfressen!!!:)

    • fuenfhauskitchen schreibt:

      So soll es sein 😄! Ich liebe Pasta!!!

  2. diebildermacherkochen schreibt:

    ich auch!!!!!! bald kommt unsere boll in den blog. bild ist schon fertig und den text haben wir auch im kopf.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.