© fuenfhauskitchen

Lamm-Polpette in Fisolen-Tomatensugo mit cremiger Polenta

Hinterlasse einen Kommentar
Formel|Sammlung, Frei|Tag, Hauptsache

Lamm-Polpette in Fisolen-Tomatensugo mit cremiger Polenta

Ich mag dieses Gericht weil… die Polpette schön würzig sind, das Sugo fruchtig und die Polenta wunderbar cremig ist…. ein Wohlfühlgericht 🙂 !

 

Zutaten für 4 Portionen:

  • 750g Lammfaschiertes
  • 2 Dosen Pelati (ingesamt 800g)
  • 500g Fisolen (gewaschen und die Enden abgeschnitten)
  • 250g feine Polenta
  • 250ml Schlagobers
  • ca. 150ml Milch
  • 2 Eier
  • 1 Zwiebel (in kleine Würfel geschnitten)
  • 2 Semmel  (oder Brötchen), grob geschnitten
  • 1 1/2 EL gemahlener Koriander
  • 1 1/2 EL Paprikapulver scharf
  • 2 Knoblauchzehen (geschält und durch eine Presse gedrückt)
  • 3 Zweige Rosmarin
  • 1 Bund Petersilie (inkl. Stängel fein gehackt)
  • Butter, Salz, Pfeffer

© fuenfhauskitchen

© fuenfhauskitchen

  1. Für das Sugo und die Polpette, die Zwiebel in ein wenig Butter glasig dünsten. Eine Hälfte kommt in eine große Schüssel in der die Maße für die Polpette zubereitet wird und die andere Hälfte bleibt im Topf.
  2. Für das Sugo die Pelati hinzufügen und die Tomaten mit einem Kochlöffel grob zerkleinern. Beide Dosen mit ein wenig Wasser anfüllen, auswaschen und ebenfalls in den Topf geben. Das Ganze kräftig salzen, noch 3 Zweige Rosmarin hinzufügen und mit Deckel für ca. 30 Minuten köcheln lassen. Danach das Sugo nochmal abschmecken und die Rosmarinzweige entfernen.
  3. Für die Fleischbällchen, das Brot mit dem Schlagobers und mit Hilfe eines Zerkleinerers (oder einem Stabmixer) zu einer homogenen Masse verarbeiten. Nun die Brotmasse, das Faschierte, die Petersilie, die Knoblauchzehen, die Eier, die Gewürze, Pfeffer und kräftig Salz hinzufügen. Alles gut durchmischen, probieren und falls nötig nachsalzen. Anschließend golfballgroße Kügelchen formen und beiseite stellen.
  4. Das Sugo in eine große Auflaufform geben und darauf die Fisolen verteilen. Dann die Polpette mit Abstand in das Sugo drücken. Den Ofen auf 200°C (Umluft) vorheizen. Die Polpette dann für ca. 20 Minuten bei der Temperatur garen und für weitere 20 Minuten bei 160 °C weitergaren. Wenn an sich nicht sicher ist ob sie gar sind einfach eines zerteilen ;-).
  5. Die Polenta in einen Topf geben, mit einem 1/4l Wasser, dem Schlagobers und der Milch anfüllen und erhitzen. Immer wieder rühren, dass die Polenta cremig bleibt, wenn sie eindickt noch etwas Wasser oder Milch hinzufügen. Ich habe keine Instant-Polenta verwendet, deswegen dauert es länger (bei meiner Polenta hat es ca. 25 Minuten gedauert). Die Polenta mit Salz abschmecken und ein sehr sehr großzügiges Stück Butter einrühren.
  6. Die Polpette mit dem Sugo, den Fisolen und der Polenta auf einem vorgewärmten Teller servieren.

 

 

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s