© fuenfhauskitchen

Quinoa-Curry Röllchen mit Chinakohl und Kräuterseitlingen

Hinterlasse einen Kommentar
All|Tag, Formel|Sammlung, Hauptsache

Quinoa-Curry Röllchen mit Chinakohl und Kräuterseitlingen

Ich mag dieses Gericht weil… die Quinoa-Röllchen würzig und spicy sind und das Chinakohlgemüse schön frisch dazu schmeckt. Außerdem… ein bissl low-carb schadet nie ;-).

 

Zutaten für 4 Portionen:

  • 1 Chinakohl (in Streifen geschnitten)
  • 300g Kräuterseitlinge (in Scheiben geschnitten)
  • 3 Frühlingszwiebeln (in Röllchen geschnitten)
  • 1 daumengroßes Stück Ingwer (gerieben)
  • 3 Lagen Yufkateig
  • 200g bunter Quinoa
  • 2 Karotten (geschält und in dünne Scheiben geschnitten)
  • 2 Stangen Staudensellerie (geschält und in dünne Scheiben geschnitten)
  • 3 EL Currypulver (ich habe eine sehr sehr scharfe Currymischung verwendet J)
  • 2 EL Kurkuma
  • 1 Limette (ausgepresst)
  • 3-6 EL Sojasoße (je nach Geschmack)
  • 3 EL geröstetes Sesamöl
  • Erdnussöl

© fuenfhauskitchen

© fuenfhauskitchen

  1. In einem Topf mit Wasser den Quinoa kochen bis er fertig ist. In der Zwischenzeit die Karotten und den Sellerie in einer Pfanne mit Erdnussöl bissfest braten und ebenfalls beiseite stellen. Wenn der Quinoa fertig ist, abgießen, mit dem Gemüse vermischen und auskühlen lassen.
  2. In der Zwischenzeit das Backrohr auf 200°C vorheizen.
  3. Anschließend die Quinoa-Gemüsemischung mit Salz, Currypulver und dem Kurkuma würzen. Wenn man will kann auch noch etwas Erdnussöl hinzufügen um das  Ganze ein wenig geschmeidiger zu machen. Die Yufkablätter in ca. 7-8 cm große Quadrate schneiden, 2-3 EL von der Füllung in die Mitte setzen und zu einem Röllchen formen. Die Röllchen dann auf einem mit Backpapier ausgekleidetem Backblech mit der „Naht“ nach unten legen. Insgesamt sollte die Menge etwa 2-3 Röllchen pro Person ergeben.
  4. Die Röllchen nun für ca. 20 Minuten backen bis sie goldbraun sind.
  5. In der Zwischenzeit in einem Wok oder Wokpfanne Erdnussöl erhitzen. Wenn das Ganze heiß ist die Kräuterseitlinge darin scharf anbraten und beiseite legen. Anschließend den Chinakohl für 2 Minuten scharf anbraten und mit etwas Wasser und der Sojasoße aufgießen. Den Ingwer hinzufügen und das Ganze mit Deckel für ca. 2-3 Minuten köcheln lassen.
  6. Wenn der Chinakohl gar ist, die Kräuterseitlinge hinzufügen und das Ganze mit dem geröstetem Sesamöl, Limettensaft und der Sojasoße abschmecken. Am Schluss noch die Frühlingszwiebeln unterheben.
  7. Das Chinakohlgemüse auf einem vorgewärmten tiefen Teller servieren und darauf die Quinoa-Röllchen platzieren.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s