© fuenfhauskitchen

Gnocchetti mit Salsiccia, Radicchio und Pecorino

2 Kommentare
All|Tag, Formel|Sammlung, Pasta

Gnocchetti mit Salsiccia, Radicchio und Pecorino

Ich mag dieses Gericht weil… die Salsiccia schön würzig ist, der Radicchio mild bitter schmeckt und ich sowieso von Pasta nie genug kriegen kann :-)!

 

Zutaten für 4 Portionen:

  • 400g Gnocchetti (oder eine andere Pasta)
  • 3-4 Stück Salsiccia (aus der Haut gedrückt)
  • 2-3 Stück Radicchio di Treviso (Blätter in die Hälfte geschnitten)
  • 1/4l Kalbsfond
  • ca. 100ml Weißwein
  • 1-2 Stangen Staudensellerie (klein gewürfelt)
  • 1-2 Karotten (geschält und klein gewürfelt)
  • 1 rote Zwiebel (gewürfelt)
  • 1 Knoblauchzehe (gewürfelt)
  • mind. 100g Pecorino
  • Olivenöl, Salz, Pfeffer

© fuenfhauskitchen

© fuenfhauskitchen

  1. Die Zwiebel, den Sellerie und die Karotten in einem Topf mit Olivenöl glasig dünsten. Anschließend den Knoblauch und die Salsiccia hinzufügen und ebenfalls für ein paar Minuten mit anrösten. Das Ganze nun mit Weißwein ablöschen, kurz aufkochen lassen und dann mit dem Kalbsfond und ein wenig Wasser aufgießen. Das Ragout für ca. 20-25 Minuten köcheln lassen.
  2. In der Zwischenzeit das Wasser für die Pasta aufsetzen und kräftig salzen. Wenn das Wasser kocht die Pasta darin kochen bis sie noch ein bisschen härter als al-dente ist.
  3. Dann den Radicchio zur Salsiccia hinzufügen, kurz mitköcheln lassen und anschließend die Pasta hinzufügen. Das Ganze noch ein wenig ziehen lassen (nicht auf der Platte) und gegebenfalls ein wenig Wasser oder Pastawasser hinzufügen.
  4. Die Pasta in einem tiefen vorgewärmten Teller mit dem Pecorino und einem gutem Olivenöl servieren.

2 Kommentare zu “Gnocchetti mit Salsiccia, Radicchio und Pecorino”

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s