© fuenfhauskitchen

Kürbisgnocchi mit Beinfleischragout

2 Kommentare
Fest|Tag, Formel|Sammlung, Hauptsache

Kürbisgnocchi mit Beinfleischragout

Ich mag dieses Gericht weil… das der Herbstgeschmack ist den ich mag. Die Gnocchi sind wunderbar süß, das Beinfleisch ist soooo weich und das Ragout schön einreduziert und würzig.

 

Zutaten für 4 Personen:

Für die Gnocchi

  • 1 Hokkaido Kürbis (mit Schale in Spalten geschnitten und Kerngehäuse entfernt)
  • 300g mehlige Erdäpfel (am besten schon ein paar Stunden vorher gekocht und geschält)
  • ca. 100g Mehl
  • 1 Eidotter
  • 30g Stärke
  • 30g Grieß

 

Für das Ragout

  • ca. 1,8kg Beinfleisch (Rippe, mit Knochen)
  • 2 Stangen Staudensellerie (in Würfel geschnitten)
  • 2 Karotten (in Würfel geschnitten)
  • 1 große Zwiebel (in Würfel geschnitten)
  • 2 Knoblauchzehen (geschält und gequetscht)
  • 150ml Weißwein
  • 1l Rinderfond
  • 2 Lorbeerblätter
  • 1 Bund Thymian (mit einem Küchengarn zusammengebunden)
  • 50g Butter
  • Parmesan oder Grana, Olivenöl, Salz, Pfeffer

© fuenfhauskitchen

© fuenfhauskitchen

  1. Für die Gnocchi die Kürbisspalten mit ein wenig Olivenöl, Salz und Pfeffer marinieren und in einer ofenfesten Form bei 180°C für ca. 20-25 Minuten im Ofen backen. Wenn der Kürbis schön weich ist, aus dem Ofen nehmen und auskühlen lassen.
  2. Für das Ragout in einem Bräter oder großem Topf mit Olivenöl, das Fleisch von allen Seiten scharf anbraten und beiseite  legen (ein bisschen salzen, aber nicht zuviel). Anschließend die Zwiebel, den Knoblauch, den Sellerie und die Karotten im selben Topf schön glasig anschwitzen. Das Fleisch wieder in den Bräter legen und das Ganze mit Weißwein ablöschen. Dann das Fleisch mit der Rinderbrühe  und Wasser aufgießen bis alles bedeckt ist. Den Thymian und die Lorbeerblätter hinzufügen und das Ganze für ca. 2,5-3 Stunden mit Deckel köcheln lassen.
  3. Für die Gnocchi die Erdäpfel durch eine Presse drücken und den Kürbis mit einem Stabmixer (inkl. Haut) fein pürieren. In einer großen Schlüssel die Erdäpfel und den Kürbis mit den Zutaten wie oben genannt zu einem Teig verarbeiten. Den Teig noch kräftig salzen und für ca. 20 Minuten ruhen lassen.  Anschließend die Gnocchi formen und auf ein mit Backpapier und Hartweizengrieß ausgelegtes Backblech legen.
  4. Wenn das Beinfleisch schön weich ist aus dem Topf nehmen, das Fleisch vom Knochen zupfen und anschließend wieder in den Bräter geben. Den Thymian ebenfalls entfernen und das Ragout nochmals kräftig einreduzieren lassen. Zum Schluß noch die kalte Butter einrühren und mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  5. In der Zwischenzeit das Wasser für die Gnocchi aufsetzen. Die Gnocchi in wallendem Wasser kochen, wenn sie an die Oberfläche aufsteigen sind sie fertig.
  6. Die Gnocchi mit  einem Schaumlöffel in das Ragout geben, vorsichtig unterheben und noch ein wenig ziehen lassen.
  7. Die Gnocchi und das Ragout in einem vorgewärmten, tiefen Teller mit ein paar Thymianblättern und Parmesan oder Grana servieren.

2 Kommentare zu “Kürbisgnocchi mit Beinfleischragout”

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s