© fuenfhauskitchen

Walnuss-Risotto mit roter und gelber Bete

Formel|Sammlung, Frei|Tag, Hauptsache

Walnuss-Risotto mit roter und gelber Bete

Ich mag dieses Gericht weil… die Walnüsse schön herb sind und die Bete wunderbar süß und trotzdem erdig schmeckt.

 

Zutaten für 4 Personen:

  • 1 große rote Bete (geschält und in Würfel geschnitten)
  • 1 große gelbe Bete (geschält und in Würfel geschnitten)
  • 100g Walnüsse
  • 1 Bund Thymian (Blätter abgezupft)
  • 100g Parmesan oder Grana
  • 250g Risottoreis
  • 1 Zwiebel (klein gewürfelt)
  • 1 Knoblauchzehe (klein gewürfelt)
  • 2 daumengroße Stück Knollensellerie (klein gewürfelt)
  • 150ml Weißwein
  • Ca. 1L Gemüsebrühe
  • 1 Zitrone (Abrieb und Saft)
  • Ca. 80g Butter
  • Olivenöl, Salz, Pfeffer

© fuenfhauskitchen

© fuenfhauskitchen

  1. Die Betewürfel mit Olivenöl, Salz und Pfeffer marinieren und für ca. 30 Minuten bei 200°C im Ofen backen bis sie gar sind.
  2. Für das Soffritto den Sellerie, die Zwiebel und den Knoblauch mit Olivenöl in einem Topf mit Deckel bei niedriger Temperatur glasig dünsten (ca. 10 min.). Währenddessen die Brühe erhitzen und warmhalten.
  3. Die Walnüsse, Salz, Pfeffer, Thymian und Parmesan unter Zugabe von Olivenöl zu einem Pesto verarbeiten.
  4. Wenn das  Soffritto fertig ist, die Temperatur höher stellen und den Risottoreis hinzufügen. Den Reis kurz anrösten und mit Weißwein ablöschen.  Dann stetig rühren bis der Weißwein beinahe verkocht ist und die Stärke aus dem Risottoreis ausgetreten ist. Danach  die Hitze wieder minimieren (mittlere Stufe) und mit einer Schöpfkelle immer wieder heiße Brühe hinzufügen und rühren.
  5. Wenn der Risottoreis noch ein etwas härter als al-dente ist, die Bete, das Walnusspesto und die Butter einrühren und gegebenfalls noch etwas Brühe einrühren. Das Ganze mit Zitronensaft und Abrieb, Salz, Pfeffer abschmecken. Das Risotto sollte eine schöne cremig-schlotzige Konsistenz hat.
  6. Das Risotto in einem vorgewärmten, tiefen Teller servieren und fertig.

3 Kommentare zu “Walnuss-Risotto mit roter und gelber Bete”

  1. D.S.K schreibt:

    Mmh, sieht toll aus. Ich kann mir diese herbe Kombination gut vorstellen. Lg Cornelia

    • fuenfhauskitchen schreibt:

      Dankeschön!! Ja Walnuss und rote Bete ist wirklich eine gute Kombi! Ganz liebe Grüße aus Wien

  2. deingruenerdaumen schreibt:

    Ist bestimmt sehr gut. Danke für die Anregung!

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.